Ein Wohn- und Therapieprojekt des KARUNA Int. e.V.

VILLA STÖRTEBEKER

In der Pfarrstraße in Berlin-Lichtenberg ist ein besonderes Wohn- und Therapieprojekt zuhause. Hier bietet die „VILLA Störtebeker“ suchtmittelabhängigen Jugendlichen und jungen Erwachsenen einen Ort, in dem ihre persönliche und soziale Entwicklung nach der Entgiftung gefördert und stabilisiert wird. Die Villa ist eine Jugendhilfeeinrichtung innerhalb des KARUNA Int. e.V. – einem Netzwerk für ambulante und stationäre Therapie für junge Menschen mit psychischen Störungen und Suchterkrankungen mit dem Schwerpunkt der Reintegration.

Die Jugendlichen und jungen Erwachsenen wohnen in kleinen Ein- oder Zweiraumwohnungen oder in einer Wohngemeinschaft. Sie werden rund um die Uhr von einem multiprofessionellen Team betreut, das sie im Rahmen eines individuellen Hilfeplans über mindestens 24 Monate dazu befähigen möchte, ihr Leben selbstbestimmt und bewusst zu leben und gleichzeitig soziale Verantwortung für sich und die Gemeinschaft zu übernehmen. Dies soll durch die Überwindung der Sucht, die Verbesserung der psychosozialen Probleme und die Schaffung einer guten schulischen bzw. beruflichen Perspektive erreicht werden. Vielfältige pädagogisch-therapeutische Angebote tragen dazu bei, dass die Kommunikations- und Konfliktfähigkeit der Jugendlichen und jungen Erwachsenen gestärkt wird, ihre Selbstreflektion, ihr Problembewusstsein und ihre Frustrationstoleranz verbessert werden und sie ganz lebenspraktische Fähigkeiten erwerben.

Die Immobilie, in der die Villa Störtebeker zuhause ist, gehört der Stiftung Stadtkultur. Sie wurde von der HOWOGE Wohnungsbaugesellschaft mbH in das Vermögen der Stiftung eingebracht mit dem Ziel, das Objekt dauerhaft für soziale Zwecke bereitzustellen. Die Stiftung unterstützt dieses Wohn- und Therapieprojekt gern, da es jungen Menschen in einer sehr schwierigen Lebenssituation Wege in eine selbstbestimmte Zukunft aufzeigt.

ZUR WEBSITE DER VILLA STÖRTEBEKER