STADTWERKSTATT

TANZ-WERKSTATT AUF DEM JOHANNES-FEST-PLATZ

Am 27. September fand die erste Tanz-Werkstatt auf dem Johannes-Fest-Platz statt! Von 19.00 bis 21.00 Uhr verwandelte das Trio Metangolie (Berlin/Brodowin in Brandenburg) den Vorplatz des Theaters Karlshorst mit argentinischen Tangorythmen und Milongaklängen in ein Open-Air-Tanzstudio.

Metangolie – das sind: Susanne Reuther (Violine), Helles Weber (Klavier/Piano) und Josef Huber (Bandoneon). Das Trio machen seit über 20 Jahren zusammen Musik und gründeten 2008 die Tangoband.

Zwei Lehrer*innen der Tanzschule Nou Tango Berlin führten durch den Abend und gaben professionelle Anleitung. Mit zwei Schnupperkursen und zwei kleinen Tanzeinlagen vermittelten die Tanzprofis Naomi D’Amour und Felix Naschke einen ersten Einblick in die Welt des Tangos: Tango Argentino ist ein improvisierter Paartanz. Das Besondere daran ist die Verbindung und das fließende Gehen im Paar. Auch wenn der Tanz später komplex und anspruchsvoll werden kann, konnten Anfänger*innen problemlos einsteigen und mitmachen.

Tanz-Werkstatt Karlshorst
27. September 2019 | 19.00 – 21.00 Uhr
Johannes-Fest-Platz

Eine Veranstaltung der Stiftung Stadtkultur, organisiert von Mario Rietz in Zusammenarbeit mit der Stiftung Stadtkultur.

Wir machen darauf aufmerksam, dass bei Veranstaltungen der Stiftung Stadtkultur Film- und Fotoaufnahmen gemacht werden.