STADTWERKSTATT DER ALTEN NEUEN DINGE

Aufwerten statt Wegwerfen – Kleidung

Die Kleidungsindustrie ist nach der Ölindustrie eine der umweltschädlichsten Geschäftszweige schlechthin: Die ressourcenintensive Produktion, kurzlebige Modetrends, aber auch die Haltbarkeit der Ware – vieles landet schon nach kurzer Zeit im Müll oder der Altkleiderkammer. Die Ökobilanz der Fast- Fashion-Industrie fordert einen hohen Preis. Alternativen zu finden und zu bieten, ist der Ansatz der Zero- Waste-Bewegung. Hier setzte die vierte Stadtwerkstatt der alten neuen Dinge an. In dem Workshop am 30. August drehte sich alles rund um das Thema Wiederwertung von Kleidung: In kostenlosen Mitmachangeboten entstanden aus Jeanshosen Röcke, aus Pullovern Taschen oder aus alten T-Shirts Garn, mit dem in einem weiteren Schritt allerhand kreative Objekte hergestellt werden können.

Das bunte Programm stand allen Interessierten offen! Die Workshops fanden im  360° – Raum für Kreativität statt.

30. August 2019, 14.30 bis 19.30Uhr 

Wo: Prerower Platz 10, 13051 Berlin – Fußgängerpassage direkt hinter dem Linden-Center

Die Projektreihe wurde veranstaltet von der Stiftung Stadtkultur in Kooperation mit Material Mafia, 360 Grad und SEKUNDÄR-SCHICK.

 

Ablauf und Zeitplan des Aktionstages am 30. August

14.30 – 19.30 Uhr: laufendes Workshopangebot siehe unten

16.00 – 17.00 Uhr: Straßentheater Performance MÜLL & THE GANG“ 

17.30 Uhr: Quiz

Teste, was Du an diesem Nachmittag gelernt hast. Es warten tolle Preise auf Dich!

Laufendes Workshopangebot von 14.30 – 19.30 Uhr

1. Tauschbörse für Kinderkleidung
Kinderklamotten die mitwachsen – das wäre super! Aber noch toller ist es, Kinderkleidung zu tauschen und damit die ehemalige Lieblingshose der Tochter an einem anderen Kind zu sehen! Macht mit beim Kinder-Kleider-Tausch! An alle Mamas und Papas, Kiddies und Schwangere – ihr seid herzlich eingeladen eure Baby- und Kinderklamotten zu tauschen, mitzubringen, neues zu finden. Jeder nimmt was er/ sie braucht und gibt was er/sie kann. Bitte nur gewaschene und nicht kaputte Klamotten mitbringen!

2. Garn aus T-Shirts
Das arme alte Lieblingsshirt, in Fetzen, voller Löcher, aber auch voller Erinnerungen – keine Angst, wir haben die Lösung! Wir werden aus T-Shirts und anderen ausrangierten Kleidungsstücken Garn produzieren, aus dem wir dann verschiedene neue Sachen herstellen können. Ob Wandbilder, Gürtel, Schlüsselanhänger, kleine Aufbewahrungs-Körbchen, Topflappen, oder Untersetzer, Plant-Holder Makramees – vieles ist möglich!

3. Aus Alt mach Neu!
Beim Upcycling-Workshop kannst Du aussortierte Kleidung umfunktionieren und verschönern. Aus einem T-Shirt und einer Bluse wird ein Kinderkleid, aus dem Hemd vom Freund ein Rock, aus der Jeans wird ein Utensil. Material kann mitgebracht oder im Kleidertausch gefunden werden! Der Workshop ist für Nähanfänger*innen bis Fortgeschrittene.

4. Mottainai Werkstatt 
Mottainai ist ein japanisches Konzept, bei dem es um Wertschätzung geht. Mottainai wird oft als “ Was für eine Verschwendung” übersetzt. Durch vorhandenen Materialien, werden kleine Schlüsselhalter oder künstlerische Symbole hergestellt.

5. Stick Workshop
Stich für Stich zeigen wir dir, wie dein Lieblingskleidungsstück wieder neuen Pepp bekommt und gleichzeitig auch repariert werden kann. Durch eine Stichtechnik oder das Verzieren mit Knöpfen, erhält es eine ganz neue Note.

6. Infoausstellung
Information rund um die Herstellung und den Konsum von Kleidung — den ganzen Nachmittag über im Außenbereich zwischen den Bäumen.

Wir weisen darauf hin, dass während der Veranstaltung Foto- und Filmaufnahmen gemacht werden.