STADTWERKSTATT DER ALTEN NEUEN DINGE

Aufwerten statt Wegwerfen – Lebensmittel

Deutsche werfen jährlich im Schnitt 85 Kilogramm Nahrungsmittel weg. Die Stiftung Stadtkultur widmete daher ihre Stadtwerkstatt am 26. Juli in Neu-Hohenschönhausen dem Thema Lebensmittelverschwendung.

So wurde in kostenlosen Mitmachangeboten mit geretteten Lebensmitteln gekocht, Kompostkisten gebaut oder mit dem Smoothie-Fahrrad Obst- und Gemüsesäfte hergestellt. Die Workshops fanden im  360° – Raum für Kreativität statt.

Die Projektreihe wurde veranstaltet von der Stiftung Stadtkultur in Kooperation mit Material Mafia, 360 Grad und SEKUNDÄR-SCHICK.

Ablauf und Zeitplan des Aktionstages am 26. Juli

14.30 – 19.30 Uhr: laufendes Workshopangebot siehe unten

15:30 – 17:30 Uhr: Interaktiver Infostand
Lebensmittelrettertricks von :/„Restlos Glücklich e. V.: Wie halten Lebensmittel länger? Was bedeutet das MHD? Und was lässt sich aus Resten zaubern?

17:30 Uhr: Quiz mit tollen Preisen
Kann man Liebe schmecken?

Laufendes Workshopangebot von 14.30 – 19.30 Uhr

1. Bike Kitchen North East 
Mit dem Smoothie Fahrrad Obst- und Gemüsesäfte selber herstellen: Das 20-Zoll DDR Faltrad mit angebautem Mixersystem macht es durch Pedalieren möglich! Für Obst und Gemüse vor Ort ist gesorgt.

2. Farbkasten Natur! 
Finde heraus, welche Farbtöne Pflanzen, Gemüse und Obstbestandteile auf Papier erzeugen. Experimentiere mit verschiedenen Blütenblättern, rote Beete, Blaubeere, Spinat, Kurkuma oder Rotkohl. Staune, welche Effekte entstehen, wenn du Zitronensaft oder Natron mit Pflanzenfarben mixt.

3. Naturdeo selber machen 
Um Deodorant selber zu machen, brauchst du meist nur wenige Minuten und einige einfache Hausmittel. In diesem Workshop werden wir Deodorantrezepte ausprobieren – auf Basis von natürlichen Inhaltsstoffen.

4. „Waste cooking“: Mit geretteten Lebensmitteln kochen
Das „Real Junk Food Project Berlin“ ist Teil eines globalen Netzwerks, das sich gegen Lebensmittelverschwendung engagiert. Sie verhindern Verschwendung, indem sie überschüssiges Obst und Gemüse in nahrhafte Mahlzeiten und raffinierte Delikatessen verwandeln und sie der Gemeinschaft sowie sozialen Projekten zur Verfügung stellen. Ihre Kochaktionen bringen Menschen zusammen, die die Freude am Kochen und Essen teilen, und dabei etwas Gutes tun, Ressourcen schützen und Verschwendung verhindern möchten.

5. Kompostkiste für die Küche oder den Balkon aus Holzresten
Biomüll gehört nicht in den Restmüll, aber es bietet sich häufig keine andere, umweltgerechte Möglichkeit. Wurmkompostierung ist eine gute Lösung und funktioniert geruchlos und braucht nur wenig Platz und Pflege. Kein Umsetzen des Kompostguts ist notwendig. Wurmkompost ist ein natürlicher und nährstoffreicher Dünger, also perfekt, um deine Pflanzen zu versorgen.

6. Pflanzengefäße bauen 
In diesem Workshop bauen wir Pflanzengefäße und „hängende Gärten“ und lernen, wie wir aus Resten von Gemüse (Zwiebeln, Knoblauch, Salat, Basilikum etc.) neues Gemüse für den Balkon oder Garten nachziehen können.

7. Kinderprogramm: „Kartoffeldruck“
Stempel aus Resten Herstellen und Farbenfrohe Drucke gestalten!

8. Infoausstellung
Information rund um die Herstellung und den Verbrauch von Lebensmitteln — den ganzen Nachmittag über im Außenbereich, zwischen den Bäumen.

Wir weisen darauf hin, dass während der Veranstaltung Foto- und Filmaufnahmen gefertigt wurden.