Aufruf: Historische Fotografien vom Theater Karlshorst gesucht!

01.05.2020

Sie blicken in alle Räume, in jeden Winkel, auf Böden, Wände und Decken. Im Theater Karlshorst arbeiten seit einigen Wochen zwei Restauratoren, um Zeugnisse der Vergangenheit festzuhalten und wichtige Hinweise für eine behutsame und denkmalschutzgerechte Sanierung des Theaters Karlshorst zu geben. Denn in diesem Jahr sollen endlich die Bauarbeiten im Theater beginnen, um dem geschichtsträchtigen Gebäude Stück für Stück neuen Glanz zu verleihen und – nach einer Phase des Dornröschenschlafs – wieder Leben einzuhauchen.

Doch manche Einbauten oder gestalterischen Details lassen Fragen offen, die mithilfe historischer Aufnahmen – von der Eröffnung im Jahr 1949 bis zur Schließung im Jahr 2007 – vielleicht geklärt werden können.

Deshalb bitten wir die Öffentlichkeit um Unterstützung: Wer hat historische Bildaufnahmen vom Theater Karlshorst und möchte uns diese für die restauratorischen Untersuchungen zur Verfügung zu stellen? Insbesondere sollten dies Fotos vom Eingangsbereich, den Foyers, dem Theatersaal, den Logen oder der Bühne sein, die zeigen, wie es früher einmal ausgesehen hat. Auch Fotos der Nebenräume oder Theateransichten von außen könnten wichtige Informationen ans Tageslicht bringen. Vielleicht haben Sie ja eine Vorstellung im Theater besucht oder eine Jugendweihe gefeiert?

Ergänzend zu den Bildaufnahmen freuen wir uns auch über originale Programmhefte, Eintrittskarten oder andere Werbematerialien, die Sie nicht mehr benötigen und vertrauensvoll ins unsere Hände geben möchten.

Wenn Sie uns Bildaufnahmen zur Verfügung stellen können, finden Sie HIER wichtige Informationen zur Einreichung und Verwendung.

Wir danken Ihnen für Ihre Unterstützung!

Ihr Kontakt für Rückfragen: Andrea Bölling, boelling@stiftung-stadtkultur.de

 

Foto: Theater Karlshorst, Fotograf: Harry Schnitger